Leitung:

Veranstalter:

Termine:

Ort:

Kosten:

Zielpublikum, Voraussetzungen:

Kontakt, Ansprechperson, Website:

Einführung in die Autismusdiagnostik

Um Autismus-Spektrums-Störungen* effizient und zuverlässig diagnosti- zieren zu können, greifen wir auf verschiedenste Instrumente und Verfahren zurück. Die Besonderheiten im Bereich Autismus-Spektrums-Störungen erfordern unter anderem, sowohl auf verschiedene Befragungsinstrumente für Bezugspersonen als auch auf strukturierte Beobachtungsverfahren zurückzugreifen, um ein umfassendes Bild über Entwicklung, Symptome und Verhalten der Betroffenen zu erhalten.

Notwendige Teilschritte in der Planung und Durchführung einer Diagnostik, u. a. Screenings, Checklisten, Befragungen, Verhaltensbeobachtungen und weitere mögliche Bausteine eines diagnostischen Prozesses, sollen kennen- gelernt und diskutiert werden.

Standardisierte Verfahren, die im diagnostischen Prozess zum Einsatz kommen, sowie der „goldene Standard“ in der Diagnostik von Autismus- Spektrums-Störungen werden Ihnen beispielhaft vorgestellt.

Lernziele:
– Kennenlernen von Grundlagen und Vorgehensweisen bei der Diagnostik

von Autismus
– Überblick über verschiedene Instrumente, die im diagnostischen Prozess

eingesetzt werden können

Zielgruppe:
Personen, die an der Diagnostik von Autismus mitwirken

* An dieser Stelle benutzen wir den in der Diagnostik üblichen Begriff der Autismus-Spektrum-Störung.

 

Einführung in die Autismusdiagnostik

Termin: 13.11.2019
Seminarort: Bielefeld
Anmeldeschluss: 23.10.2019

  • Veranstalter: v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel, Bielefeld
  • Referentin: Vanessa Wolff
  • Teilnahmegebühr: EUR 150,– inkl. Handout, Tagungsverpflegung (Preis zzgl. gesetzlich anfallender MwSt. für Verpflegungsleistungen)
  • Seminardauer: 09:00 – 16:30 Uhr, inkl. Pausen
  • ABG: Es gelten die AGB der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel

Jetzt anmelden